Ein Wandercamp in Lana

Die Wanderzeit beginnt wieder und in Lana im Meraner Land wird ein Wandercamp angeboten. Einen Monat lang – vom 18. April bis 16. Mai – wird hier an ausgewählten Tagen zusammen mit erfahrenen Wanderführern gewandert. Knallblauer Himmel, schneebedeckte Berggipfel und eine Blumenpracht in den Tälern und an den Hängen, ein Wanderparadies im Frühling. Die Meraner Bergsteigerschule bietet ein abwechslungsreiches Programm für ‚Spaziergänger‘ bis zu Wanderfreaks. Montags, Mittwochs und Freitags geht es um 9.15 Uhr am Tourismusverein Lana los. Die Wanderungen führen immer an unterschiedliche Orte. So geht es entlang am Burgstaller Höhenweg, die Ultner Höfewege werden begangen, es geht nach Tschaufen und den großen Mittanger oder zur Naturnseralm beispielsweise. Anmeldung und genaue Infos im Tourismusverein Lana.

Die Ultner Lammwochen

Schon seit dem 20. September, und noch bis zum 5. Oktober, finden die Ultner Lammwochen statt. Tage, die dem Schaf und dem Lamm gewidmet sind. Das Schaf gibt außer Wolle vor allem auch ein zartes, schmackhaftes Fleisch. In diesen Wochen bieten die Restaurants in der Umgebung spezielle Gerichte mit Schafs- und Lammfleisch, traditionell und regionstypisch. Zudem gibt es zahlreiche Initiativen, die die Besucher unterhalten. So beispielsweise der Kuppenwieser Markt, auf dem gezeigt wird, wie man die Wolle verarbeitet und aus ihr auch Filzerzeugnisse herstellt. Beides seit Jahrtausenden wichtig in der Herstellung von Kleidung und mehr. Weitere Initiativen sind unter anderen Themenwanderungen, Hofführungen, der Hirtenball und verschiedenes für Kinder. Höhepunkt ist der Schafsabtrieb Kirchbergtal. Lassen Sie es sich schmecken!

Der längste Lauf Südtirols

In den Sarntaler Alpen ist vom 4. bis 6. Juli wieder einmal Beinarbeit gefragt. Der Südtiroler Ultra Sky Race ist Südtirols längster Lauf. Und dazu noch ein extremer Berglauf entlang der Hufeisentour. Ganze 121 Kilometer mit einer enormen Höhendifferenz von insgesamt 7.000 Metern. Los geht es in der Landeshauptstadt Bozen. Was müssen die Teilnehmer mitbringen? Trittsicherheit, enorme Kondition, Schwindelfreiheit und innere Sicherheit. Das atemberaubende Panorama hoch über der Bergwelt gleicht dann viele Anstrengungen wieder aus. Neu dieses Jahr, der zweiten Ausgabe des Laufs, ist die Südtirol Ultra Sky Race Short: nur 67 km und 4.200 Höhendifferenz. Die Renndauer halbiert sich somit auch, von 40 auf 21 Stunden. Anmeldung und Info über www.suedtirol-ultraskyrace.it

Der Dreikönigsmarkt in Lana

Weihnachten ist vorbei, mit unzähligen Weihnachtsmärkten schon Wochen vorher. Jedes Dorf, jede Stadt hat seinen eigenen Markt und manchmal sogar mehrere organisiert, wo man alles rund um Weihnachten finden konnte: vom Weihnachtsschmuck bis hin zu originellen und besonderen Weihnachtsgeschenken für die Lieben, um sie unter den Christbaum zu legen. Der Dreikönigsmarkt in Lana lädt ein, noch das eine oder andere Souvenir zu finden, um die zuhause gebliebenen Freunde zu beglücken – bevor man selber den Heimweg aus den Weihnachtsferien in Südtirol antritt. Um einen Vormittag gemütlichen über den Markt zu schlendern und zu entspannen nach so viel Trubel. Der Markt findet in der J. Kravogl Straße und der F. Höfer Straße in Lana am 7. Januar von 7.30 Uhr bis 13 Uhr statt

Mobile apps

Fast jeder hat heute ein Smartphone, geht über das Handy ins Internet. Und hat damit natürlich auch so genannte Apps: Applikationen, die über ein bestimmtes Thema informieren. Ganz tolle gibt es auch für alle Südtirol-Liebhaber. Allen voran das Culturonda-Wein und das Culturonda-Südtriol. Es gibt beide auch als Faltblatt und sind sehr empfehlenswert! Jetzt in der Winter- und Weihnachtszeit ist auch das App Original Südtiroler Christkindlmärkte perfekt. Mit dabei sind sogar Rezepte! Wer gerne wandert wird den Südtriol Trekking Guide lieben. Karten über Karten, Touren für alle. Sentres ist ein allumfassender Guide genauso wie das App Südtirol Mobile Guide, auf dem unter anderem die Top-Sehenswürdigkeiten, Hotels, Wettervorhersage oder sogar Shopping-Möglichkeiten zu finden sind.

Flohmarkt im Pfefferlechnerkeller in Lana

Flohmärkte sind immer etwas besonderes. Weil man hier oftmals das findet, was man nicht einmal wusste, dass man es vorher suchte. Sogar Souvenirs kann man im Urlaub hier entdecken. Lana ist ein kleiner Ort, bekannt jedoch für seine Idylle und die vielen Möglichkeiten, hier seinen Urlaub jeden Tag neu zu gestalten. Eine von diesen vielen Ideen ist der Flohmarkt am 17. November. Wenn alte Keller und Dachböden ausgeräumt werden und so mancher Schatz zum Vorschein kommt. Der Flohmarkt findet von 7 Uhr morgens bis kurz nach dem Sonnenuntergang um 18 Uhr im Pfefferlechnerkeller statt. Hier kann nach Herzenslust gestöbert werden, kann man Schnickschnack genauso ersteigern wie nützliches. Eine Anmeldung ist natürlich nicht nötig. Viel Spaß beim feilschen!

Oktoberfest und Erntedankfest in Algund

Was wäre der Herbst ohne das Oktoberfest? Einst wurde es einmal in München groß eingeführt, heute feiert man es auf der ganzen Welt im zünftig bayrischen Stil. So darf natürlich auch in Algund  dieser Event keineswegs fehlen. Am 24. Oktober darf fleißig in den Herbst gefeiert werden. Das Thalguterhaus lädt zu einem fröhlich-feuchten Abend ein. Ab 19 Uhr gibt es Musik und Tanz, Bier und viele zünftige Leckereien.
Am 27. Oktober findet am frühen Nachmittag die Erntedankprozession mit einem Konzert der Algunder Musikkapelle statt. Traditionell am letzten Sonntag im Oktober dankt der kleine Ort für die gute Ernte des Sommers. Die Prozession findet auf den Dorfplatz statt, das Konzert im Raiffeisensaal des Thalguterhauses.

Kristallklare Aussichten

Der Kristall soll ja gut sein, gegen Krankheiten wirken und einen klaren Blick schenken. In Toblach jedenfalls hat man eine klare Aussicht auf die verwunschene Bergwelt. Und garantiert wird man hier auch seinen Stress und damit eventuelle Krankheitsmöglichkeiten schnell wieder los. Allein schon die Lage lässt einen in eine ganz andere Welt eintauchen. Nicht nur in die Mythen und Sagen der Berglandschaft, sondern auch in ein ganz anderes Lebensgefühl. Hier steht man auf, wenn man aufwacht, hier folgt man den Schritten der Füße und lässt die Zeit alleine laufen. Von Hektik keine Spur. Nur (kristall)klare Luft, herrlicher Sonnenschein, unvergleichliche Gastfreundschaft, Tradition und Moderne, die Hand in Hand gehen, und Freizeitmöglichkeiten.. im wahrsten Sinne des Wortes bergeweise!

Die Gartennächte im Schloss Trauttmansdorff

Die Gärten des Schloss Trauttmansdorff sind einzigartig: mehr als 80 unterschiedliche Landschafts- und Gartenbilder werden hier auf gut 12 Hektar präsentiert. Ein Ort der Ruhe mit wunderbarer Flora und Fauna verzaubert jeden Besucher. Das natürliche Amphitheater des Gartens ist der Schauplatz einer der spektakulärsten Veranstaltungen hier: die Gartennächte. Insgesamt 6 Gruppen spielen hier an 6 verschiedenen Abenden Weltklassemusik vom Feinsten. Die Akustik sowie das Ambiente sind unvergleichlich. Am 25. Mai, 9. Juni, 12. und 28. Juli, 11. und 18. August jeweils um 21 Uhr beginnen die Konzerte. Sie finden am Seerosenteich statt. Tickets bekommt man an der Abendkasse des Schlosses ab 16 Uhr oder in den Athesia Buchhandlungen in Brixen, Bozen, Meran und Bruneck.

Ein Suite Hotel

Ein Suite Hotel ist etwas ganz besonderes. Anders als ’normale‘ Hotelzimmer sind Suiten nämlich viel größer, meist ab 30 m² und mit viel Raum für viel Komfort und Annehmlichkeiten. Die Villa Tirol ist so ein traumhaftes Hotel. Hier spiegelt sich klassische Eleganz in den wundervollen Suiten mit den klangvollen Namen Apollo, Jupiter, Caesar, Mars und Venus wider. Sie sind der perfekte Ort für totales Entspannen, sich zu zwei verwöhnen in der eigenen Jacuzzi unter einem Sternenhimmel von Swarowski, sich genüsslich räkeln in Designermöbeln und auf der Terrasse oder dem Balkon edlen Wein aus Südtirol kosten. Im Suite Hotel gibt es aber auch kostenlosen Internetanschluss, Flat TV, Movies und Musik, die vielleicht etwas Stimmung bringen. Um den Genuss in so einem schönen Haus zu vervollständigen, gibt es ein wunderbares Wellness-Center, das Roman Spa. Hier kann man wie die ‚alten Römer‘ sich völlig entspannen – zu zweit. Erholung vom Feinsten!

« Previous Entries